Blaeser (Layoutelement)
Ueberschrift (Layoutelement)
Baeume (Layoutelement)

Chronik

2003 - Der Teufel mit den drei goldenen Haaren

 

Gute und böse Geister, Feen, Zauberer und Hexen sind uns wohlvertraute Märchengestalten. Sie haben auf unserer Bühne schon oft ihr Wesen oder Unwesen getrieben. Dass bei unserem diesjährigen Kindertheater sogar der Teufel seine Hand im Spiel hat, scheint recht bedrohlich. Aber keine Angst! So schrecklich ist es in der Hölle nicht. Der Teufel muss sich natürlich wild gebärden, aber die Großmutter bringt ihn schon wieder zur Ruhe. Auch die vielen kleinen Teufelchen, die als richtige Rasselbande die Hölle unsicher machen, hat die Großmutter fest im Griff. Ihr fällt außerdem die wichtigste Aufgabe im ganzen Stück zu: sie soll dem Teufel seine drei goldenen Haare ausreißen. Warum das? teufel2.jpgNun, dazu muss man die Vorgeschichte kennen: Das 7. Kind eines Waldarbeiters, der arm ist, aber ein gutes Herz hat, nimmt die Waldfee unter ihren besonderen Schutz und sagt ihm eine große Zukunft voraus: es wird später einmal eine Prinzessin heiraten und König werden. Der König, der davon erfährt, möchte diese Weissagungen zunichte machen und bringt das Kind - wie er meint - zu Tode. Aber nach vielen Jahren muss er erkennen, dass der Säugling, den er damals in den Mühlbach geworfen hat, gerettet wurde und bei den Müllersleuten aufwuchs zu einem ansehnlichen jungen Mann. teufel3.jpg Ein neuer Plan soll jetzt endlich den gewünschten Erfolg bringen. Dem gutgläubigen Glückspilz - so genannt, weil er immer Glück hatte - gaukelt er vor, am Hofe Minister zu werden und alle Pracht und Bequemlichkeit dort genießen zu können. Er müsse nur der Königin einen Brief mitbringen, da er selbst nicht gleich zurückkehre. Der ahnungslose Junge ist natürlich begeistert und selbst die ihm zugeteilte persönliche Schutzelfe Lilli durchschaut nicht den abscheulichen Plan. Sie weiß nicht, dass in dem Brief der König seine Gemahlin auffordert, diesen Glückspilz gleich nach dessen Ankunft töten zu lassen.teufel5.jpg

Das Schicksal wäre besiegelt, hätte nicht die Waldfee ihre Hand im Spiel. So geschieht es, dass im Schlaf dem Glückskind, das sich im Wald verirrt hat und in einem Räuberhaus Zuflucht gefunden hat, von Räubermutter, Räubertochter Adelaide und Räubersohn Galgenstock -alle haben unter der rauen Schale einen weichen Kern - der Brief ausgetauscht wird. Auf diese Weise wird der Glückspilz nach seiner Ankunft im Schloss nicht getötet, sondern zur Freude des ganzen Hofes mit der Prinzessinteufel4.jpg verheiratet. Dass der zurückkehrende König vor Zorn bebt, ist vorauszusehen. Rückgängig machen kann er die Hochzeit nicht mehr. Aber er kann dem Glückspilz eine Aufgabe stellen, die unlösbar ist und ihn ins Verderben führt: er soll die drei goldenen Haare des Teufels aus der Hölle holen und von dort ist noch niemand zurückgekehrt. Ob es Glückspilz gelingen wird?

Nun, wir verraten es nicht. Lasst euch, liebe Kinder und lassen auch Sie sich, liebe Erwachsene, von unseren Spielern mit dieser spannenden Geschichte in eine zauberhafte Märchenwelt entführen.

 

 

./content/gallery/stuecke/teufel3goldenehaare03/thumbs/1174236858_CIMG1484.jpg ./content/gallery/stuecke/teufel3goldenehaare03/thumbs/1174236849_CIMG1456.jpg ./content/gallery/stuecke/teufel3goldenehaare03/thumbs/1174236859_CIMG1485.jpg ./content/gallery/stuecke/teufel3goldenehaare03/thumbs/1174236856_CIMG1475.jpg .. weitere Bilder

 

Freilichtspiele Katzweiler - 2007-2017